Marionettenkunst Neues aus Flaggenstein

Die Figuren in Flaggenstein. Heute: LUKAS

Lukas ist der kleine Engel, oh Verzeihung, der kleine Enkel von Oma und Opa. Mit seinen Eltern lebt er in der großen Stadt. Und weil er nicht mehr ganz so klein ist, darf er ab und zu alleine seine Großeltern besuchen. Der Schaffner im Zug schaut immer wieder mal nach dem Jungen, so muss sich niemand auf der Fahrt Sorgen machen.

In der Stadt hat Lukas Freunde und er freut sich schon, ihnen von seinen Abenteuern in Flaggenstein zu berichten. Oft sagt er „Ui, das werden mir meine Freunde wohl nie glauben!“ und meint damit, dass seine Erlebnisse hier etwas ganz Besonderes sind.

Lukas ist ein braver und lieber Junge, der neugierig auf die Welt ist. Dabei geht er offen auf alle Menschen zu und es fällt ihm leicht, Gefühle zu zeigen. So freut er sich, wenn er Opa und Oma sieht, fürchtet er sich, wenn unheimliche Fremde vor ihm auftauchen und noch dazu ein grimmiges Gesicht machen. Manchmal hat er auch noch Angst im Dunkeln, aber da hat er ja Glück. Bei Oma und Opa bleibt nachts immer ein Spalt der Tür offen, sodass ein wenig Licht in sein Gästezimmer fällt.

Ach ja, und hilfsbereit ist Lukas auch noch. Sehr gerne macht er sich nach dem spannenden Gespräch mit Opa auf den Weg Richtung Markt, um Oma beim Einkaufen oder beim Tragen zu helfen.

Jetzt weißt du schon ein wenig vom kleinen Jungen aus der großen Stadt. Natürlich wirst du ihm beim Lesen des Buches oder beim Schauen des Films noch besser kennenlernen. Hm, vielleicht wird dir noch etwas auffallen: Lukas ist nicht nur hilfsbereit, er ist auch mutig genug, sich für andere einzusetzen und dafür Ãngste zu überwinden… Doch wer könnte das wohl sein, der seine Hilfe gerade am meisten benötigt?

Hm… Oma vielleicht, die so schwer zu tragen hat?

Hm, wie du dir Lukas wohl vorstellst? Male ihn doch einfach und schicke ihn an bild@flaggenstein.de!

Lukas in der Verfilmung:

Für unser soziales Marionettenprojekt verwenden wir eine Figur aus Kindertagen, die mir eine liebe Mitarbeiterin (die Stimme von Oma) überlassen hat. Es handelt sich (unbezahlte Werbung wegen Namensnennung) um eine Spielzeugmarionette von Pelham. Ich glaube, es ist der „Bube“ oder so ähnlich. Die Figur ist also um die 50 Jahre alt. Über farbige Fäden können Kinder die Bewegungen leichter den Beinen und Händen zuordnen. Mit einigem Geschick bewegt sich Lukas Mund. Manchmal klappt der aber auch nur einfach hinunter, weshalb wir ihn heimlich zukleben. Aber nicht verraten 😉

Lukas ist in jeder Folge zu sehen. Er wird bisher von der lieben Feli gesprochen, die inzwischen zu einer jungen Frau geworden ist. Weil aber alle so viel Freude mit dem Projekt haben, nimmt sie sich weiterhin die Zeit für die Vertonung. Das ist die Magie der Märchen!

(c) Michael Kästner

Schau auch hier mal ...