42 entries.
Christian Christian from Stuttgart wrote on 10. März 2022 at 19:30
Hallo ihr, gibt es noch eine fünfte Folge?
Admin Reply:
Lieber Christian, freue mich sehr, dass du schon auf die 5. Folge wartest. Wegen Corona kam es leider zum vorübergehenden Stopp der Dreharbeiten. Bis dahin hatten wir aber schon viele Szenen gedreht. Es fehlen jetzt nur noch ein paar Minuten, um dann mit dem Schnitt zu beginnen. Ich hoffe, dass wir die 5. Folge dann noch im Sommer vorstellen können. Wir wünschen dir eine schöne Zeit! Viele Grüße, Michael Kästner
Yannick Michael Brechlin Yannick Michael Brechlin from Bubenreuth wrote on 31. März 2021 at 20:48
Das fande ich damals als Mitwirkender einfach spitze und klasse LG euer Yannick Brechlin aus der OGS und Erich Kästner Schule Spardorf
Admin Reply:
Vielen Dank, lieber Yannick. Schön, dass du dich gemeldet hast. Wir freuen uns auch, dass du mitgemacht hast. Wenn der Film in 1 bis 2 Jahren fertig ist, werden wir uns alle mit Freude daran erinnern. Hab noch eine schöne Zeit... Viele Grüße, Michael Kästner
Christian Christian from Stuttgart wrote on 9. Oktober 2020 at 21:02
Hallo ihr, Wann kommt die 5.Folge?
Admin Reply:
Lieber Christian, vielen Dank, dass du nachfragst. Wegen Corona haben wir eine Drehpause gemacht. Viele Szenen sind aber schon fertig. Ich nach den Herbstferien einen Trick machen und schon einmal eine Szene drehen, bei der die SpielerInnen nicht so nah beieinanderstehen müssen. Dann kommen wir weiter. Ich denke, mit der Veröffentlichung ist leider erst im Sommer 2021 zu rechnen. Wir bleiben aber auf jeden Fall dran! Und wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als Fan treu bleibst. Das freut uns sehr. Hoffentlich geht es dir gut und bis bald mal wieder. Deine Marionettenspieler von Flaggenstein.
Christian Christian from Stuttgart wrote on 12. November 2019 at 21:07
Hallo ihr Flaggensteiner, Eure Filme sind sehr gut.👍 Gibt es noch eine 5. Folge?🙂
Admin Reply:
Lieber Christian, wir freuen uns sehr, dass dir die Flaggensteinfolgen gefallen. Wie du ja vielleicht weißt, habe ich, Herr König, den Freunden Lukas und Hans den Auftrag gegeben, die dunkle Hexe zu besuchen. Und nun kann ich dir berichten, dass sie bereits unterwegs sind. Sie haben zuerst den gruseligen Finsterwald durchlaufen und sind nun ans Hexenhäuschen gekommen. Unser "Filmteam" ist ebenfalls vor Ort und nimmt gerade auf, was weiter passiert. Deswegen kann ich dir sagen, dass es die 5. Folge geben wird! Ich bitte dich allerdings noch etwas um Geduld. Wahrscheinlich kann die Veröffentlichung bis zum Frühjahr dauern. Schaue bitte einfach mal wieder hier auf die Seite. Dir weiterhin viel Freude mit schönen Filmen und Abenteuern. Dein Karl König.
Elke P Elke P from Erlangen wrote on 31. Oktober 2019 at 17:22
Hallo liebe Flaggensteiner, ihr macht das großartig! Wir haben uns heute am letzten Herbstferientag die ersten 3 Folgen von "Wie man einen Drachen rettet" als Kinoprogramm ausgesucht und angeschaut. Die Geschichte ist wirklich lustig, unheimlich, spannend und zum mitfiebern! Die 4. Folge schauen sich die Hortkinder zuhause an, damit es noch ein bisschen länger spannend bleibt. ich habe sie gerade gesehen und brenne darauf, wie es weiter geht! Macht bitte weiter so, damit wir bald wieder gebannt sehen können, ob das Drachenbaby satt wird und wie die Begegnung zwischen der dunklen Hexe und dem Hans verläuft und was jetzt aus Flaggenstein wird! Viele liebe Grüße aus Hannberg! Die Hortkinder, Elke und Ilona
Admin Reply:
Liebe Hortkinder, Elke und Ilona, herzlichen Dank für die lieben Worte über die bereits abgeschlossenen Folgen zum Flaggensteinabenteuer "Wie man einen Drachen rettet". In diesem Schuljahr blicken wir wieder auf eine motivierte, tolle Gruppe von Schüleinnen und Schülern. Wir haben bereits begonnen, die 5. Folge zu drehen. Und tatsächlich. Die Freunde Lukas und Hans durchschreiten dabei den Finsterwald auf ihrem Weg zum Haus der dunklen Hexe. Ja, uns ist auch schon aufgefallen, dass Hans ihr wohl schon einmal begegnet ist. Obwohl er ein Riese ist, scheint er doch Angst vor ihr zu haben wie ein Kind. Wir hoffen, dass der König recht hatte, als er die beiden Jungen zur dunklen Hexe schickte. Er meinte nämlich, dass die alte Dame ihnen helfen würde, wenn sie erzählen würden, es ginge um das Drachenbaby. Oh, wir können es kaum erwarten, die nächsten Szenen zu drehen, denn wer MitspielerIn ist, der erlebt jede Woche ein paar Zeilen aus diesem fantasievollen Abenteuer, in dem er/ sie es selbst erspielt. Viele Grüße an alle und weiterhin viel Erfolg und Freude mit euren anderen, tollen Projekten!
Sylwia Gwóźdź Sylwia Gwóźdź from Dębica wrote on 24. Oktober 2017 at 12:31
Hallo liebe Schüler, ich habe viel von eurem Projekt von meiner Freundin und euer Betreuerin Judith Träger gehört und ich habe mir mit meiner Tochter Oliwia ( 5 Jahre alt) auf eurer Seite angeschaut und wir sind beide total begeistert. Das ist einfach Spitze. Ich bin wirklich beeindruckt von eurer Fantasie , Kreativität sowie Engagement. Euer Stück ist sehr schön und wirklich interessant. Ich bewundere Arbeit genauso eure wie der Lehrer an diesem professionell gemachten Projekt . Großes Lob und großen Respekt vor eurer hervorragenden Arbeit . Ich wünsche euch allen ,dass ihr weiter so tolle Ideen habt . Ich wünsche euch viel Spaß und Erfolg bei nächsten Projekten. Mit herzlichen Grüßen Sylwia und Oliwia Gwóźdź aus Dębica in Polen.
Admin Reply:
Liebe Sylwia und Oliwia, vielen Dank für den schönen Eintrag in unser "Goldes Buch" von Flaggenstein. Wir haben uns sehr gefreut. Vielleicht seit ihr unsere bisher am weitesten entfernten Fans! Judith Träger ist gerade dabei, mit den Kindern Papier zu bemalen und Filz zu schneiden. Damit wollen wir bald schon ein Bühnenbild fertigstellen, um an Folge 4 weiter zu drehen. Wir werden auf dieser Seite davon berichten. Viele Grüße nach Polen und alles Gute von Michael Kästner
yannick yannick from Bubenreuth wrote on 24. Juli 2017 at 16:53
hallo ihr lieben ich bin sehr gespannnt wie die dritte Folge fertig aussieht euch schöne Ferien euer Yannick aus Bubenreuth
Admin Reply:
Lieber Yannick, hier meldet sich Paul Plaudertasche zu Wort. Ich bin der berüüüühmte Reporter, der von der aufregenden Enthüllung berichten wird. Angeblich wird dabei ein Beweis gezeigt, dass es früher einmal Drachen gegeben hat, haha. Nun ja, äh, eigentlich wollte ich ja auf deinen Eintrag antworten. Die 3. Folge von "Wie man einen Drachen rettet" wird sehr wahrscheinlich in der 2. Schulwoche im September veröffentlicht werden! Wir sind alle sehr gespannt, was ihr sagen werdet, haha. Jetzt muss ich aber weiter. Willi Wachtmeister, der holzkopfige Polizist aus Flaggenstein, hat mir in der Polizeistube eine Freischein gegeben. Haha, damit kann ich überall hin und ich werde mich sogleich mal an einen bestimmten Ort begeben. Neihein, das wird jetzt wirklich nicht verraten, sondern rufen wieder alle Kinder "Achtung Spoiler"! Da halte ich mich lieber zurück, wünsche allen hier und besonders dir, Yannick, schöne Sommerferien. Viele Grüße, haha, euer Paul Plaudertasche.
Dieter Erhard Dieter Erhard from Erlangen wrote on 9. Juli 2017 at 9:21
Was für eine tolle Webseite! Lieben Gruß an alle Besucher, Euer Drachenkünstler
Admin Reply:
Lieber Dieter, vielen Dank, dass dich dein Weg auch einmal zu uns nach Flaggenstein geführt hat! Unser Abenteuer "Wie man einen Drachen rettet" passt ja auch ganz gut zum Thema des Puckenhofs, das du gerade mit viel Hingabe und Fantasie verwirklichst. Wir bewundern die Entstehung eines wunderschönen Kunstwerks, das hoffentlich weit über Buckenhof hinaus bekannt wird. Liebe Leute, wenn ihr nun schon einmal hier in Flaggenstein seid und das geheimnisvolle Abenteuer um Märchenfiguren und das Drachenei liebt, so besucht doch auch einmal den Puckenhof und seinen großen, lieben Drachen! Auch ein Blick auf Dieters Homepage lohnt sich. Ihr werdet Kunstwerke sehen, die euch begeistern werden. Viele Grüße sendet euch Karl König.
Tanja Tanja from Nürnberg wrote on 20. Juni 2017 at 22:02
Flaggenstein ist cool, Super Sache . Bin Schülerin an einer Nürnberger Realschule.
Admin Reply:
Liebe Tanja, vielen Dank für deinen netten Eintrag. Im Moment läuft ja bis Sonntag noch das Voting für den Wettbewerb. Da wir jede Stimme gebrauchen können, wäre es supi, wenn wir auf dich oder vielleicht sogar Freunde zählen dürften. Wichtig ist für alle, dass man eine Bestätigungsmail bekommt, die man noch anklicken muss, bevor die Stimme gezählt wird. Nun hoffe ich, dass dir das Schülerleben in Nürnberg Spaß bereitet und du trotz der Hitze durchhältst. Viele Grüße sendet dir Oma aus Flaggenstein.
Ramona Vetter OGTS Windheim Ramona Vetter OGTS Windheim from Steinbach am Wald wrote on 22. Mai 2017 at 21:28
Hi Kids ...liebe Judith 😊 Wir die OGTS Mittelschule Windheim, waren total neugierig auf euer Projekt. Eure Judith hat schon viel darüber erzählt und als wir und das auf eurer Seite angeschaut haben, hat es uns vom Hocker gehaut. Was ihr da macht ist spitze. Das ist ja richtig professionell. Ihr könnt echt stolz auf euch sein. Macht weiter so. Liebe Grüße aus Oberfranken 👍🏻😘
Admin Reply:
Liebe Ramona, über deinen lieben Eintrag haben wir uns sehr gefreut. Seit einigen Monaten arbeiten wir nun schon an der 3. Folge und wir sind nun mit der wichtigen Szene im Kerker der Burg fast fertig. Ah, da kommt ja gerade der Kerkermeister Dieter Dietrich des Weges. Wollen wir doch mal hören, was er zu deinem Eintrag zu sagen hat: "Ähm, also Ramona, Sie müssen wissen, dass wir im Kerker schon lange keine Gefangenen mehr hatten. Und was passiert? Der Schutzmann Willi Wachtmeister bringt einen gefäääährlichen Räuber in die Zelle! Eigentlich sah der Junge, äh, der Räuber ganz lieb aus, aber Befehl ist Befehl. Sie müssen mir glauben, dass ich wirklich gut aufgepasst habe! Sie haben geschrieben, dass Sie fast vom Hocker gefallen sind. Nun raten Sie mal, was mir passiert ist? Und wissen Sie auch, warum es passiert ist? Neihein, ich habe nicht gekippelt, ich ... oh, habe ich heute einen Brummschädel. Irgendwie kann ich mich gar nicht mehr so recht an diese Nacht erinnern. War da nicht dieser Paul P....? Hat es nicht fürchterlich ....? Es ist wohl besser, ich lege mich wieder hin und schlafe noch ein bisschen. Gute Nacht!" Ähm, Herr Dietrich? Herr Kerkermeister? "Chrrrrr...pffffft....chrrrrrrr" Oh je, Dieter Dietrich ist eingeschlafen. Was er wohl hat? Es muss wohl irgendetwas Seltsames im Kerker passiert sein. Ah, wir haben eine Idee: Wir werden uns die Aufnahmen ansehen, die dort unten gedreht wurden! Dann schneiden wir das Wichtigste zusammen und werden den Film hier als Folge 3 veröffentlichen! Drum, liebe Ramona und liebe Kinder, schaut doch mal wieder in Flaggenstein vorbei und ihr werdet staunen, was im Kerker alles los war! Viele liebe Grüße von den Flaggensteinern!
Yannick Brechlin Yannick Brechlin from Bubenreuth wrote on 31. März 2017 at 7:12
Hallo ihr lieben ich bin sehr gespannt auf die 3 Folge beim Maifest LG Yannick Brechlin aus Bubenreuth
Admin Reply:
Hallo Yannick, wir sind uns noch gar nicht sicher, ob uns das bis dahin gelingt. Uns fehlt noch eine wichtige Zwischenszene. Die können wir aber nur drehen, wenn wir die Kerkerszene fertig haben. Danach ziehen wir nämlich in den renovierten Dachboden zurück. Immerhin haben wir schon mit der Vertonung angefangen und alle geben sich wieder richtig Mühe, dass das Abenteuer weitergeht. Viele Grüße von Michael Kästner.
jannic jannic from welkenbach wrote on 10. März 2017 at 16:52
hallo ich habe mich schon wieder angemeldet für nächstes Jahr . komme immer Dienstags und Donnerstag
Admin Reply:
Das ist klasse! Die Chancen stehen im Moment gut, dass wir bis zum Sommer noch 2 Folgen schaffen. Du wärst dann dabei, wenn es zur dunklen Hexe geht... Bis bald und Grüße von der OGTS
Jannic Jannic from welkenbach wrote on 6. März 2017 at 7:26
hallo ich wohne wieder in Bayern. Und gehe wieder Bach Spardorf in die schule LG euer jannic ;-))
Admin Reply:
Lieber Jannic, wir wünsche dir, dass du dich wieder gut in die Schule einfindest. Wenn du magst, melde dich einfach mal in deiner alten Gruppe. Wir würden uns freuen, dich hin und wieder als Gastspieler als Verstärkung zu bekommen. Unser Projekt findet jeweils Dienstag Nachmittag statt. Viele Grüße von deinen Marionettenspielern!
Günter Lang Günter Lang from Forchheim wrote on 19. Jänner 2017 at 10:05
Durch Frau Träger bin ich auf das Marionettenprojekt aufmerksam geworden. Als ich mir die Videos und Bilder im Internet anschaute, war ich sogleich sehr beeindruckt, was hier mit einfachen Mitteln, viel Fantasie und großer Kreativität entstanden ist und weiterhin entsteht. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Kinder (aber auch die Betreuer!) mit Begeisterung in die zauberhafte Welt von Flaggenstein eintauchen und zugleich an deren Entstehung beteiligt sind. Kurz gesagt: eine wunderbare Idee, mit Kindern so etwas auf die Beine zu stellen, und großer Respekt vor denen, die durch ihre Ideen und ihr Engagement die Durchführung dieses Projekt ermöglichen. Flaggenstein soll es noch lange geben! Günter Lang
Admin Reply:
Hallo Günter Lang, vielen Dank für den ausführlichen Eintrag in das Flaggensteiner Gästebuch! Mit unserem Projekt kommen wir weiter voran, auch wenn die 3. Folge noch etwas auf sich warten lässt. Es ist dabei wunderbar zu sehen, wie sich einzelne Kinder zu wichtigen SpielerInnen des Stücks entwickeln. Wenn Szenen dargestellt werden, lesen die Kinder abwechselnd aus dem Drehbuch vor, damit unsere SpielerInnen wissen, wann die Figur sich bewegt. Da unseren SchülerInnen das Lesen nicht leicht fällt, ist es so toll, wenn sie die Ängste überwinden und die Geschichte vortragen. Sicherheit gibt auch die Gewissheit, dass wir die Folgen am Ende nachvertonen und mit Musik versehen. Wir freuen uns, wenn Sie mal wieder vorbeischauen und wünschen auch Ihnen viel Erfolg. Schöne Grüße von Michael Kästner.
Jannic Jannic from hilchenbach wrote on 24. Dezember 2016 at 13:07
frohe weihnachten an alle die das lesen 😉 wünscht jannic Ach ja und mir geht es gut , wünsche euch einen guten rutsch ins neue jahr
Admin Reply:
Hallo Jannic, danke für deine Grüße. Wir hoffen du hattest ein schönes Weihnachtsfest und wünschen dir ein gesundes und abenteuerliches Jahr 2017! Viele Grüße von deinen Flaggensteinern...
jannic jannic from hilchenbach wrote on 24. November 2016 at 17:42
Hallo zusammen mir geht es gut. Freue mich auf folge 3 bin aufgeregt.
Admin Reply:
Hallo Jannic, auch ich bin sehr aufgeregt! Befinde mich gerade in einem dunklen Kerker, in den nur das blaue Licht alter Straßenlaternen hineinleuchtet. Hier sitze ich auf einer kleinen Pritsche, als wäre ich tatsächlich ein Bösewicht! Um mich herum stehen seltsame Dinge, meist unter Tüchern versteckt. Was da wohl drunter ist? Vor mir kann ich durch die Gitterstäbe sehen. Da sitzt ein Mann an seinem Tisch und schreibt irgendetwas. Ich glaube, das ist der Kerkermeister und ich will mal hoffen, dass er mir etwas zu Essen bringt. Mein Magen knurrt schon und wenn man so alleine darauf warten muss, dass man gerettet wird, bekommt man selbst vor diesen Geräuschen Angst. Naja, es geht eigentlich noch und ich vertraue darauf, dass Hans Hilfe holt. All das wirst du ja später in der 3. Folge von unserem Marionettenprojekt sehen! Es dauert noch etwas, weil wir uns beim Drehen der Szenen viel Mühe geben. Wenn wir einen Fehler entdecken, wiederholen wir unser Spiel. Aber es macht uns großen Spaß und wir freuen uns schon sehr, euch etwa Februar (früher schaffen wir es wohl nicht) Folge 3 zu präsentieren. Haltet mit uns durch, denn es wird bestimmt wieder toll. Viele Grüße sendet dir aus dem Kerker Lukas...
Frank Frank from Eckental wrote on 22. Oktober 2016 at 19:51
hallo, ich bin frank frage wann wird die dritte folge geplant ich bin gespannt Freundlichst euer Frank
Admin Reply:
Lieber Frank, wir haben uns sehr über deinen Eintrag gefreut. Wir hoffen, dir geht es an der neuen Schule gut. Mit der 3. Folge von Flaggenstein haben wir schon begonnen! Wenn man nur einmal pro Woche eine Dreiviertelstunde Zeit hat, kommt man nicht so schnell voran. Aber das kennst du ja, weil du ja lange genug dabei warst. Spaß macht es immer. Wenn die Szenen fertig und geschnitten sind, melden wir uns bei dir. Es wäre schön, wenn du dann die Vertonung von Hans weitermachst, denn deine Stimme ist hier natürlich unersetzlich. Viele Grüße aus Flaggenstein sendet dir Opa. Muss mich schicken, denn die Mittagsnachrichten fangen gleich an. Und mit meinem neuen 3D-Fernseher habe ich so viel Freude, da will ich keine Sendung verpassen... 😉
Jannic Jannic from hilchenbach wrote on 5. Oktober 2016 at 17:06
hallo ich habe mich gut eingelebt. und hoffe es geht euch auch gut , das wäre schön 😉 Lg euer jannic
Admin Reply:
Lieber Jannic, vielen Dank für deine Nachricht. Ich habe mich sehr gefreut. Irgendwie will es mir nämlich nicht gelingen, mich hier, wo ich mich gerade befinde, einzuleben. Stell dir nur vor, Willi Wachtmeister hat mich in den Kerker gesteckt! Ich kann dir sagen, dass es hier ganz schön gruselig ist! Wenigstens bin ich nicht alleine hier unten. Draußen vor der Zelle sitzt der Kerkermeister Dieter Dietrich und kritzelt irgendetwas auf ein Blatt. Wahrscheinlich trägt er gerade ein, was sie mich hier eingesperrt haben. Nun hoffe ich sehr, dass Hans seine Worte wahr macht und Hilfe holt. Die könnte ich jetzt nämlich gut gebrauchen. Was noch alles passiert, wirst du ja in wenigen Monaten selbst anschauen können, wenn wir Folge 3 unseres Marionettenprojekts fertighaben. Nicht nur mich, sondern uns allen von der OTGS würde es sehr freuen, wenn du mal wieder etwas von dir hören lässt. Viele Grüße von Lukas...
Katharina Katharina from Nürnberg wrote on 15. September 2016 at 22:50
Schön gemachtes Projekt! Besonders ansprechend finde ich, dass man den Entstehungsprozess und die Gedankengänge verfolgen kann. Außerdem merkt man, dass die Kinder sich als aktive Konstrukteure entfalten können. Das wird z.B. in dem lockeren Interview am Anfang deutlich oder durch das Video, das den Prozess in den Vordergrund stellt! Weiter so!
Admin Reply:
Liebe Katharina, vielen Dank für den lieben Eintrag. Wie wunderbar erkannt! Es geht tatsächlich um das gemeinsame Machen, das allen so viel Spaß macht. Wir freuen uns schon sehr, zum neuen Schuljahr neue Projektmitglieder begrüßen zu dürfen. Dadurch kann es sein, dass sich das Projekt von Jahr zu Jahr wandelt. Toll ist, dass jeder seinen Teil zum Erfolg beitragen kann. Jeder mit einem Talent, das ihm Eigen ist. Wie im richtigen Leben eben. Oder wie in Flaggenstein. Wie sich noch zeigen wird, braucht es auch hier den Zusammenhalt, um Gefahren und Aufgaben gemeinsam zu bestehen. Wenn es klappt, geht es schon am Dienstag, den 20. September 2016 mit dem Projekt weiter. Doch nun muss ich mich selbst beeilen. Der gute Hänsel hat mir nämlich erzählt, was mit Lukas passiert ist. Da wollen wir nun schnell zu Opa gehen und beraten, was zu tun ist. Natürlich freuen wir uns, wenn auch Sie, liebe Katharina, das weitere Geschehen verfolgen. Viele Grüße sendet Ihnen Oma.
RFS RFS from Nürnberg wrote on 19. August 2016 at 16:20
Tolles Projekt! Bin gespannt auf die nächsten Beiträge!
Admin Reply:
Hallo und herzlichen Dank für den Eintrag ins "Goldene Buch". Am Besten, ich stelle mich gleich einmal vor: Dieter Dietrich, mein Name. Von Beruf her bin ich der Kerkermeister von Burg Flaggenstein. Na, da habe ich mir ja einen gemütlichen Job herausgesucht, dachte ich! Meine Arbeit hier ist so schön gewesen! Im Grunde genommen, gibt es in Flaggenstein nämlich gar keine wirklich "bösen" Figuren. Jedenfalls führte das dazu, dass wir schon viele Jahre keine Gefangenen mehr im Kerker hatten. Auf Geheiß des Königs hin, haben wir angefangen, die alte Zelle als Lager zu verwenden. Ja, so ein König kommt viel rum und wenn er irgendwo zu Gast ist und sich von den Leuten bejubeln lässt oder irgendwo vor einer neuen Brücke oder einem Theater ein Band durchschneidet, bekommt er Geschenke. Und wenn er mal kein Gast ist, kauft er sich selbst schöne Dinge. Am liebsten natürlich aus Gold. Einiges davon lagert nun im Kerker und - psssst - es gibt da noch ein Geheimnis dort unten. Aber nein, das kann ich nun wirklich nicht verraten! Wer hätte gedacht, dass sich diese wunderbaren Zeiten in Flaggenstein ändern? Willi Wachtmeister war gerade da und hat mir einen gefährlichen Dieb vorbeigebracht! Dabei sieht der Gefangene eigentlich ganz lieb aus. Na toll! Nun sind alle "gespannt, wie es weitergeht" und ich habe als Kerkermeister gar keine Ruhe mehr. Also, wenn die Leute mich fragen, so ist die Sache klar: Ich werde so gut auf den Dieb aufpassen, dass er die Zelle so schnell nicht wieder verlassen wird. Von mir aus wäre die Geschichte hiermit zu Ende. Aber ja, ich weiß schon. Dieser Autor von "Abenteuer in Flaggenstein" lässt sich bestimmt was einfallen und macht es noch einmal besonders spannend. Aber ich, der große Kerkermeister, werde schon dafür sorgen, dass nichts Ungewöhnliches geschieht. Wer das nicht glaubt, schaut einfach mal wieder herein und überzeugt sich selbst davon, wie brav der Gefangene dort bei Brot und Wasser auf seinem Sünderbänkchen sitzt. Viele, liebe Grüße von Dieter Dietrich 😉

 

Liebe BesucherInnen von Flaggenstein. Es wäre schön, wenn ihr euch im „Goldenen Buch“ der Stadt eintragen würdet. Schreibt einfach etwas Nettes hinein und wenn wir den Inhalt überprüft haben, ist der Eintrag hier zu finden.

Auf eure Einträge freuen sich Michael Kästner und seine vielen TeilnehmerInnen und UnterstützerInnen des Marionettenprojekts